Meine Mutter würde sich über die Ehre, die ihr an ihrem 94. Geburtstag zuteilwird, narrisch freuen. Ihr würde die Unförmigkeit der Straße gefallen und auch das „fischförmige“ Baugebiet auf der südlichen Schmiedwiese in Reitmehring, in dessen Zentrum sich ihre „Promenade“ wie eine Gräte mit Flosse behauptet. Sie würde vermutlich dem Wasserburger Bürgermeister Michael Kölbl ein Bussi geben dafür, dass er den Einfall hatte, die Straße nach ihr zu benennen und sie würde sehnsüchtig nach dem – in Luftlinie einen Kilometer entfernten – Heberthal blicken, dem Ort, wo sie über dreißig Jahre lang lebte. Sie wäre vielleicht ein ganz klein wenig enttäuscht, dass nicht irgendeine Hauptstadt schon viel früher auf die Idee gekommen ist, ihr ein Denkmal zu setzen, und wäre aber zeitgleich sehr zufrieden, dass nun unter den drei Linden ein „Bankerl“ für sie steht.

Komödie – BRD 1971 Literarturverfilmung nach dem Bühnenstück von Heinrich Lautensack

Darsteller: Maria Schell, Veit Relin, Jane Tilden, Hugo Lindinger, Christine Schuberth, Thomas Fritsch u. v. a. Gustl Hatzl, H. C. Artmann, Willy Reichert, Oliver Schell und s’Mausi

Regie: Veit Relin

Als die Pfarrersköchin Ambrosia für einige Zeit das Dorf verlässt, um an einem verschwiegenen Ort das Kind, das sie vom Herrn Pfarrer erwartet, zur Welt zu bringen, tritt die liebestolle Irma ihre Nachfolge in der Pfarrei an. Schon bald sieht auch Irma Mutterfreuden entgegen. Nur, wer ist der Vater des Kindes? Der von ihr verführte Kooperator oder gar der Herr Pfarrer selbst?

Die Dreharbeiten fanden in Reisach und Heberthal statt.

Mi, 15.01.2020 – Kino Utopia Wasserburg   18:00 Uhr  
Die Pfarrhauskomödie

So, 19.01.2020 – Mike’s Kino Prien     11:00 Uhr  
Die Pfarrhauskomödie

Viele Zeitzeugen – klicke hier. 

Western, Drama, USA, 1959

Darsteller: Maria Schell, Gary Cooper, Karl Malden, George C. Scott u.v.a.

Regie: Delmer Daves

Amerika, 1873: Ein Arzt will in Montana ein neues Leben beginnen. In einem Goldgräberdorf lässt er sich nieder und pflegt die durch einen Postkutschenunfall verletzte junge Elizabeth. Diese verliebt sich schließlich in ihren Retter und wird zunächst trotz gleicher Gefühle zurückgewiesen. Was sie nicht weiß: Der Neuankömmling hat eine schmerzhafte Vergangenheit. Nach einer versuchten Vergewaltigung, vor der er sie bewahrt, erschießt der Arzt den Angreifer. Daraufhin wollen die Dorfbewohner ihn hängen sehen …

So, 19.01.2020 – Kino Utopia Wasserburg  11:00 Uhr    
Der Galgenbaum

Drama, USA 1958 nach Fjodor Dostojewskis Roman von 1881.

Darsteller: Yul Brynner, Maria Schell, Claire Bloom, Lee J. Cobb u.v.a.

Regie: Richard Brooks

Russland, 1870. Die vier Karamasow-Brüder (darunter William Shatner) leiden unter ihrem egoistischen Vater (Lee J. Cobb), besonders der schneidige Dimitri (Yul Brynner). Er liebt die schöne Gruschenka (Maria Schell), die auch der verkorkste Alte begehrt. Als der Senior ermordet wird, gerät Dimitri unter Verdacht… Dostojewskis tiefgründige Zeitkritik wird zum saftigen Hollywood-Schinken. „Großliteratur als Starkino mit edlem Pomp“ (Cinema)

So, 19.01.2020 – Stadtkino Trostberg    14:00 Uhr    
Die Brüder Karamasow

So, 26.01.2020 – Kino Utopia Wasserburg  
11:00 Uhr    
Die Brüder Karamasow

Zeitzeugen: klicke hier

Drama BRD 1955 nach dem Bühnenstück von Gerhard Hauptmann

Darsteller: Maria Schell, Curd Jürgens, Heidemarie Hatheyer, Gustav Knuth

Regie: Robert Siodmak

Zu Beginn der 1950er Jahre kommt die schwangere und völlig mittellose Pauline Karka nach Berlin. Sie trifft die Wäschereibesitzerin Frau John, die sich immer ein Kind gewünscht hat, aber keins bekommen konnte. Paulines Kind wird geboren, und die Frauen kommen überein, dass Frau John es als ihr Eigenes behält. Aber Pauline, die nach Westdeutschland will, will ihr Kind noch einmal sehen. Als Frau John ihr das verweigert, entführt Pauline versehentlich das todkranke Kind der Nachbarin. Frau John beauftragt ihren Bruder Bruno, Pauline zu ermorden. Aber Bruno fällt in sein eigenes Messer, und auf dem Polizeirevier gesteht Frau John ihre Schuld.

So, 19.01.2020 – Park-Kino
Bad Reichenhall    
11:00 Uhr  
Die Ratten

Mi, 22.01.2020 – Kino Utopia Wasserburg           15:00 Uhr  
Die Ratten

Zeitzeugen: klicke hier

 

Drama, Literaturverfilmung nach dem Bühnenstück von Carl Zuckmayr. BRD 1958

Darsteller: Maria Schell, Curd Jürgens, Christian Wolff, Fritz Tillmann, Joseph Offenbach, Siegfried Lowitz, Willy Trenk-Trebitsch

Regie: Helmut Käutner

Die abenteuerliche Lebensgeschichte des Hans Bückler, genannt „Schinderhannes“, der zur Zeit der napoleonischen Kriege im Hunsrück gegen die französischen Besatzer und Großgrundbesitzer, die arme Bauern ausbeuten, kämpft. Nachdem er anfänglich große Erfolge hat, wird er aber eines Tages verraten. Sein geliebtes Julchen, die schwanger ist, verlässt ihn, um sich und das Kind zu retten. Als Schinderhannes erfährt, dass Julchen ihm ein Kind geboren hat, will er sie aufsuchen – aber es handelt sich um eine Falle …

Di, 21.01.2020 – Mike’s Kino Prien      
19:45 Uhr        

Der Schinderhannes    

Zeitzeugin: Penny Mclean – hier mehr. 

 

ROSE BERND

Drama, BRD 1957

Literaturverfilmung nach dem Bühnenstück von Gerhart Hauptmann

Darsteller: Maria Schell, Raf Vallone, Käthe Gold, Leopold Biberti, Siegfried Lowitz u.v.a.

Regie: Wolfgang Staudte

Die hübsche Magd Rose Bernd lebt auf dem Hof des Gutsbesitzers Flamm. Auf rührende Weise kümmert sie sich nicht nur um Haus und Hof, sondern auch um Flamms gelähmte Ehefrau. In jugendlichem Leichtsinn lässt Rose sich eines Tages auf eine Affäre mit dem charmanten Gutsherrn ein – ein folgenschwerer Fehler, denn der skrupellose Arbeiter Streckmann nutzt sein Wissen um die junge Frau zu erpressen. In ihrer Verzweiflung flüchtet Rose, die ein Kind von Flamm erwartet, in die Arme des schwächlichen Buchdruckers Keil. Doch der brutale Streckmann stellt ihr weiter nach und setzt alles daran, auch dieses kleine Glück zunichtezumachen.

Mi, 22.01.2020 – Stadtkino Trostberg               20:15 Uhr            
Rose Bernd

So, 26.01.2020 – Park-Kino Bad Reichenhall   11:00 Uhr            
Rose Bernd

 

Zeitzeugen: klicke hier – Penny McLean kommt nach Trostberg. 

 

 

Liebesfilm, BRD 1952

Darsteller: Maria Schell, O. W. Fischer, Karl Ludwig Diehl, Kurt Meisel

Regie: Gustav Ucicky

Melodram und erster gemeinsamer Film des „Traumpaars“ O.W. Fischer und Maria Schell.

Der Casino-Besitzer Paul Mayrhöfer will sich in die Schweiz absetzen, weil ihm wegen betrügerischer Machenschaften die Polizei auf den Fersen ist. An einem Hotel in Grenznähe begegnet er der todkranken Pamela, die sich auf dem Weg ins Sanatorium befindet. Bei Paul und Pamela werden Erinnerungen an alte Tage wach, denn sie hatten vor Jahren eine kurze Liebschaft, während der Pamelas Krankheit ausbrach. Ihre Arztbesuche, deren Grund sie Paul verheimlichte, hielt er für ein Treffen mit einem anderen Mann und verließ sie…

So, 26.01.2020  Stadtkino Trostberg         14:00 Uhr   Bis wir uns wiedersehen

Zeitzeuge: Oliver Schell – klicke hier.

Deutschland Österreich Schweiz 2001/2002 Dokumentarfilm

Regie: Maximilian Schell

Der Schauspieler und Regisseur Maximilian Schell porträtiert seine 76jährige Schwester Maria Schell, die einsam und von Krankheit gezeichnet auf einem Berghof in Kärnten lebt – umgeben von mehreren Fernsehern, auf denen ihre alten Filme laufen. Er erinnert an ihre Erfolge und Schicksalsschläge, zeigt ihre vielbeschworene Verletzlichkeit ebenso wie ihre Stärke. Filmausschnitte und Interviews verbindet er mit inszenierten Szenen aus der Gegenwart. Die sie umgebenden Menschen wie die Haushälterin oder die Bewohner des nahen Dorfes sprechen geschriebene Dialoge, wie auch Maria Schell selbst – so lässt ihr Bruder sie noch einmal die „Rolle ihres Lebens“ spielen.

Di, 28.01.2020 – Mike’s Kino Prien         19:45 Uhr                  
Meine Schwester Maria

Zeitzeugin: Marie Waldburg – klicke hier

 

 

Menü schließen