You are currently viewing OVB – Maria-Schell-Bankerl übergeben

OVB – Maria-Schell-Bankerl übergeben

Maria-Schell-Bankerl übergeben

VON REDAKTION

Das Maria Schell gewidmete Ruhebankerl unter den drei Linden am Ende der Maria-Schell-Straße ist zum Verweilen freigegeben. Bei Probesitzen waren (von links) Dr. Christine Mayerhofer, Roman Busse, Bürgermeister Michael Kölbl, Schells Tocher Marie Theres Relin und Sepp Baumann zugegen. Unter den 1985 vom Obst- und Gartenbauverein Reitmehring gepflanzten Bäumen solle das Bankerl laut Bürgermeister Kölbl mehr sein als ein Ort der Erinnerung an die international beliebte Schauspielerin. Er wünschte sich in seinem Grußwort, dass an dem idyllischen Platz, fast in Sichtweite zu Schells langjährigem Wohnhaus, am Ortsrand Reitmehrings jeder zur Ruhe kommen können solle. Als Ort der Begegnung, an dem man sich gerne trifft, solle der Platz aufgewertet werden. Dazu könne auch eine Wiederbelebung des hier früher alljährlich gefeierten Lindenfestes ins Auge gefasst werden. Zu Ehren der Schauspielerin wird am morgigen Samstag um 15 Uhr im Kino Utopia ergänzend der Film „Bis wir uns wiederseh’n“ mit Maria Schell und O.W. Fischer gezeigt. FOTO RIEGER

Erschienen im OVB am 7. Juli 2023